Vetropack-Gruppe stellt innovative 0,33-Liter Mehrwegflasche als Standardlösung für Brauwirtschaft in Österreich vor

02.02.2024: Zusammen mit der Brau Union Österreich stellt die Vetropack-Gruppe, einer der führenden Hersteller von Glasverpackungen in Europa, eine neue 0,33-Liter-Mehrwegflasche vor, die im Februar 2024 als Standardlösung für die Brauwirtschaft auf den Markt kommt. Die mit der innovativen, von Vetropack entwickelten Echovai-Technologie hergestellte Flasche ist um ein Drittel leichter als herkömmliche Mehrweggebinde und leistet so einen Beitrag in puncto Mehrwegquote.

«Wer Mehrweg- statt Einwegflaschen kauft, spart wertvolle Ressourcen und bis zu 75 Prozent CO2-Emissionen.»
Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs, ESG Sustainability und Mitglied des Management Boards bei der Brau Union Österreich

Mehrweg-Standardlösungen bieten Vorteile in ökonomischer und ökologischer Hinsicht: Sie reduzieren Aufwände in Logistik, verkürzen Transportwege, sparen wertvolle Ressourcen und senken damit CO2-Emissionen. Um einen Beitrag zu leisten, die ab 2024 in Österreich verbindliche Mehrwegquote zu erfüllen, hat Vetropack eine 0,33-Liter-Flasche entwickelt, die der gesamten Brauereiwirtschaft als Standardlösung zur Verfügung steht.

Die von Vetropack produzierte Flasche eignet sich ideal als Mehrweggebinde, da sie in Sachen Nachhaltigkeit, Convenience, Stabilität und einfacherer Logistik besonders überzeugt. Für die Rohglaserzeugung werden aktuell mehr als zwei Drittel Recyclingglas verwendet. Mit Vetropacks speziellem Echovai-Verfahren werden die Glasflaschen durch thermische Härtung extrem widerstandsfähig gemacht – bei geringerem Gewicht.

Standardlösung senkt Logistikaufwand und CO2-Emissionen

„Die Flasche ist um etwa 30 Prozent leichter als eine traditionelle Mehrwegflasche und weist dabei mindestens gleiche oder bessere Festigkeitswerte auf“, erklärte Erich Jaquemar, Strategischer Kundenbetreuer der Vetropack in Österreich. Die Stabilität der Leichtglasflasche wurde in umfangreichen Tests nachgewiesen. „Aufgrund der geringeren Abnutzung an den Kontaktflächen kann sie im Vergleich zu herkömmlichen Gebinden etwa 20 Prozent mehr Umläufe erreichen. Gleichzeitig bietet die Flasche durch ihre Stabilität ein Plus an Lebensmittelsicherheit“, so Jaquemar.

Vetropack hat die Form der Flasche gemeinsam mit relevanten Stakeholdern wie dem Logistikverbund Mehrweg, dem Verband der Brauereien sowie deren Mitgliedern wie z.B. der Brauerei Stiegl, Brauerei Egger, Brauerei Ottakring unter der Federführung der Brau Union entwickelt. Dabei handelt es sich um eine Kleinform der gängigen 0,5-Liter MW-Bierflasche mit einer Höhe von 212 mm. Mit diesem neuen Standard sind sechs Kisten auf einer Palette stapelbar und das geringe Flaschengewicht von 210 Gramm ermöglicht mehr Kistenreihen pro Palette, was Transportaufwände und CO2-Ausstoß erheblich reduziert. „Grundsätzlich betrachten wir nicht nur die einzelne Flasche, sondern Mehrweg als Gesamtsystem. In Abstimmung mit den beteiligten Stakeholdern und dank ihres Know-How haben wir Flaschen- und Kistendesign unter Berücksichtigung der zugehörigen Logistik aufeinander abgestimmt,“ so Jaquemar. Wichtige Tests rund um Stapel- und Lagerfähigkeit sowie Wiederbefüllbarkeit wurden in der Brauerei Wieselburg der Brau Union durchgeführt.

„Wer Mehrweg- statt Einwegflaschen kauft, spart wertvolle Ressourcen und bis zu 75 Prozent CO2-Emissionen“, kommentiert Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs, ESG Sustainability und Mitglied des Management Boards bei der Brau Union Österreich. „Mit der von unserem Partner Vetropack entwickelten Flasche präsentieren wir allen, für die bisher Form, Größe oder Gewicht ein Argument gegen Mehrweg darstellte, eine ökologisch sinnvolle und wirtschaftlich attraktive Alternative.“

Downloads

Über die Vetropack-Gruppe

Die Vetropack-Gruppe ist einer der führenden Hersteller von Glasverpackungen für die Lebensmittel- und Getränke-Industrie in Europa mit rund 4.000 Mitarbeitenden und Nettoerlösen von 899,4 Millionen Schweizer Franken im Jahr 2022. Vetropack verfügt über modernste Produktionswerke sowie Verkaufs- und Vertriebsbüros in der Schweiz, Österreich, Tschechien, Kroatien, Slowakei, Ukraine, Italien, Republik Moldau und in Rumänien.

Mit unserer Arbeit ermöglichen wir den Genuss von Lebensmitteln und Getränken auf sichere, elegante und verantwortungsvolle Weise. Denn Glas ist eine nachhaltige Verpackungslösung und das perfekte Material für lebensmittelsichere Verpackungen. Mit unserem ganzheitlichen Service-plus Ansatz unterstützen wir Kunden, ihre Wertschöpfungsketten zu optimieren. Dabei setzen wir auf langfristige und enge Beziehungen. Das Streben nach einem minimalen CO2-Fussabdruck entlang der gesamten Lieferkette und das Engagement für Recycling als Schlüssel zur Optimierung des Produktlebenszyklus prägen unser Verständnis für Umweltverantwortung und Wirtschaftlichkeit.